Aktionsphase

12.02.14 - 11:30 Uhr

von: boludo

Somat: Tipps zum sparenden Geschirrspülen.

Im gemeinsamen Projekt mit Somat machen wir die Multi Gel Tabs bekannt. Wie wir dabei Ressourcen schonen, schauen wir uns jetzt an.

Senken der Spültemperatur ist eine Möglichkeit beim Geschirrspülen zu sparen.
Spülen auf niedriger Temperatur bietet sich meistens an und schont Ressourcen.

Ein besonders effektives Mittel, um beim Waschen zu sparen, ist die Wassertemperatur: Wenn das Geschirr nicht stark verschmutzt ist, sind 50°C oder 55°C vollkommen ausreichend, um ein strahlendes Ergebnis zu erzielen.

Im Automatikprogramm passt sich unsere Spülmaschine optimal an das Geschirr in der Maschine an. Um wirklich nur die notwendige Menge an Wasser und Energie zu verwenden, sollten wir diese Möglichkeit nutzen, wenn unsere Maschine einen Automatikmodus besitzt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Anordnen unseres zu spülenden Geschirrs in der Spülmaschine. Wir erinnern uns an die Tipps zum Einräumen, die wir zum Beginn des Projekts geteilt haben.

Sinnvoll ist es natürlich auch, dass wir die Maschine immer dann anstellen, wenn sie auch wirklich voll ist. Dabei achten wir natürlich auch darauf, dass sie nicht zu voll ist.

@all: Wie schafft Ihr es, beim Geschirrspülen Ressourcen zu schonen? Erzählt uns Eure Tipps!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

12.02.14 -13:04 Uhr

von: fiev

Die Tabs sind super, hatte die Möglichkeit sie bereits zu testen, da unsere Spülmaschine kaputt war und der liebe Reparateur uns welche zum Testen da gelassen hat.

Um die Spülmaschine zu schonen achte ich immer darauf, dass immer ausreichend Salz (Somat) vorhanden ist und ich benutze auch Klarspüler (hochwertige Marke). Diesen Tipp, eben die hochwertigen Marken, gab uns unser Reparateur des Vertrauens, dass vor allem die Pflegeprodukte für die Maschine von hochwertigen Marken sein sollten. Die Tabs dürfen dagegen ruhig “günstig” sein.
Alle 3 Monate führe ich dann auch mit einem hochwertigen Mittel eine Reinigung der Maschine durch. So bleibt sie sauber und wir mal richtig durchgespült und hält hoffentlich so lange wie unsere alte – 17 Jahre :)

12.02.14 -13:10 Uhr

von: Morton

Wie schon öfter erwähnt, lass ich meine Maschine so gut wie nur im Vario Speed Gang laufen. Damit habe ich bei den Somat Multi Gel Tabs auch die besten Erfahrungen gemacht.
Im Automatikprogramm wird mit den Tabs leider nicht alles wirklich sauber ( meist angetrocknete Dinge)
Ich verwende auch so alle 3 Monate mal einen Maschinenreiniger, sowohl bei der Spülmaschine, als auch bei der Waschmaschine.

Ich benutze , seit es sie gibt, nur alles in einem Tabs und seitdem auch keinen Klarspüler oder Salz mehr.
Habe null Probleme in dieser Hinsicht.
Ausserdem reinige ich regelmäßig die Maschine an den Seiten der Tür und an den Dichtungen, da setzt sich gerne mal was ab und das Sieb wird wöchentlich oder nach Bedarf gereinigt.

12.02.14 -13:26 Uhr

von: boludo

@fiev & Morton: Danke für die interessanten Beiträge, da lernen wir gleich auch noch dazu :) Bei angetrockneten Resten würde ich empfehlen einfach grundsätzlich vorher weitestgehend abzukratzen. Gerade z.B. Auflaufformen werden sonst oft nur halb sauber und zudem sind die Reste ja auch in der Maschine und können Düsen verstopfen.

12.02.14 -14:21 Uhr

von: Noozie2013

Ich benutze meist das ECO Programm und kann aber noch bei der Temp. variieren, wenn ich Töpfe oder nur Gläser habe. Der Spülvorgang war bisher immer potimal. Habe ich nur leicht verschmutzes Geschirr dann nehme ich das Kurzprogramm mit geringer Temperatur. Was auch immer ein Problem sein kann, wenn ich das Geschirr sammle und erst spülen kann, wenn die Maschine endlich mal voll ist, dann sollte man sicher einen Waschgang mit höherer Temperatur wählen (75°C). Deshalb habe ich in meiner Küche nur eine 45-er Spülmaschine, da passiert mir das selten, dass ich tagelag “sammle”. Ich höre das oft von Freunden, wenn die ganze Woche gesammelt wird, weil man kaum zu hause ist, dann wird die Maschine sogar 2x gespült, weil beim ersten mal nicht alles sauber wurde. Also das finde ich nur lästig. Ich habe zwar mit meiner Maschine bei Feierlichkeiten “Dauerbetrieb”, weil bei einer 60-er Maschine viel mehr reingeht. Aber das hält sich in Grenzen und hat bisher immer funtioniert. Ich bin mit meiner kleinen Maschine rundum zufrieden, obwohl es vorkommt, dass ich an den Wochenenden sicher einmal mehr spülen muß als andere.

12.02.14 -15:00 Uhr

von: Zauberblume

ich habe an meiner Maschine 3 verschiedene Temperaturen und ein Sparprogramm. Diese Programme nutze ich auch entsprechend. Essenreste werden weitgehend entfernt. Damit komme ich ganz gut zurecht. Die Anordnung des Geschirrs finde ich auch sehr wichtig. Denn da wo kein Wasser und kein Reiniger hinkommt, da wirds halt auch nicht sauber. Von daher, schön ordentlich einräumen. In meiner Maschine befindet sich auch ein Programm, dass ich gerne bei Familienfeiern usw. benutze. Da wird lediglich der obere Korb gewaschen. Das ist das sogenannte Gläserprogramm. Das ist zackig durchgelaufen und alles blitzblank. Das nutze ich nicht ständig, aber so manches Mal habe ich das schon gebraucht.

12.02.14 -15:26 Uhr

von: MillivanHouten

kleiner tipp von mir – 1x die woche sollte die Spülmaschine mit der höchsttemperatur durchlaufen – so verhindert man fettablagerungen in den kleinen Kanälen – und die spülmaschine hält länger

ich spreche aus erfahrung – ein freund von mir dachte er kann etwas geld und wasser sparen wenn er die Maschine immer mit 45 grad im kurzprogramm laufen lässt (geschirr war nicht wirklich schmutzig)

aber nach 2 jahren hat sich so viel fett in den kleinen Kanälen angesammelt das einige Bauteile nun defekt sind und eine Reparatur ist teuer – daher die Empfehlung 1x oder alle 2 Wochen maximum Temperatur und die Maschine laufen lassen

Grüßle

12.02.14 -18:32 Uhr

von: helgafi

ich habe auch selber die Erfahrung gemacht, dass ich so ungefähr alle 3 Monate einen Maschinenreiniger benutze. So wird alles wunderbar gereinigt, das Fett wird entfernt. Das Sieb und die Ränder reinige ich auch regelmäßig, um die Maschine lange zu erhalten.
Die neuen Tabs sind herrlich. Ich brauche keinen Klarspüler mehr und kein Salz und die Tabs lösen sich prima auf. Meine Erfahrungen sind sehr gut. Natürlich nehme ich bei stark verschmutzem Geschirr den hohen Spülgang, habe auch so gut wie immer tolle Ergebnisse.
Gruß

12.02.14 -19:09 Uhr

von: drkermit

meine Spülmaschine wird von mir auch gepflegt (Maschinenreiniger monatlich, Siebe öfter), ich benutze bei den Geltabs meist die niedrigere Temperatur und es wird ebenfalls fast so sauber, wie bei der hohen Temperatur

12.02.14 -20:55 Uhr

von: sammelmeilen

Ich nehme immer das Automatikprogramm. Ich empfinde es am sparsamsten und das Geschirr wird ordentlich sauber.
Vordosiert ist immer gut und spart Zeit. Durch das schnelle auflösen, wird mein Geschirr mit den Geltabs immer sauber. Das kenn ich von den Billig Tabs nicht immer.
Ab und zu wird ein Maschinenpfleger verwendet.

13.02.14 -07:38 Uhr

von: ivos

Ich packe meine Maschine immer voll und benutze dann ein entsprechendes Programm.
Meine Spülmaschine ist am Warmwasseranschluß angeschlossen, da muss sie weniger Aufheizen (weniger Energieverbrauch) und Wassersparsam ist sie auch.

13.02.14 -08:43 Uhr

von: Hilfreich

Wir räumen die Maschine auch immer voll. Vom Programm her nehmen wir Automatic. Und hin und wieder (höchtens 1x im Monat), stelle ich auf Intensiv Programm (75 Grad). Meistens, wenn ich den Fettfilter vom Dunstabzug reinige. Das reicht auch. Wichtig ist, man sollte keine noch so kleine Kerzenwachsreste in die Spülmaschine bekommen. Denn die Verkleben die feinen Öffnungen in den Sprüharmen.

13.02.14 -08:56 Uhr

von: boludo

@Noozie2013: Da hast Du recht! Bevor das Geschirr eine Woche lang eintrocknet und Du es nochmal spülen musst.

@MillivanHouten: Den Tipp, die Maschine ab und an auch auf hoher Temperatur laufen zu lassen, habe ich auch schon öfter gelesen – wie weiter unten auch bei trnd-Partner Hilfreich. Danke für’s Teilen :)

13.02.14 -08:57 Uhr

von: boludo

@drkermit: Wir haben hier im Büro auch die Tage die Sprüharme gesäubert und Maschinenreiniger durchlaufen lassen. Das wirkt wirklich Wunder.

13.02.14 -09:05 Uhr

von: thalehexe1970

Ich benutze meistens das Automatikprogramm.Das ist für einen komplett bestückten Geschirrspüler am besten.Salz und Klarspüler fülle Ich immer zusätzlich ein.Einen Reiniger benutze Ich 1 x im Monat.Siebe und Spülarme reinige Ich immer mal zwischendurch.

13.02.14 -12:05 Uhr

von: Arwenia

ich achte auch immer darauf, die Maschine erst anzuschalten, wenn sie wirklich voll ist. ausserdem läuft bei mir fast immer das automatikprogramm.
ausser einmal im Monat, da wird dann doch so um die 70 grad einmal alles durchgespült, um sie einmal “richtig” zu “säubern”.
Klarspüler und Salz verwende ich immer dann wenn es die Maschine anzeigt ;)
einen spülmaschinenreiniger verwende ich auch nach bedarf.

13.02.14 -12:50 Uhr

von: Pferdeladie

Also bei niedrigen Temperaturen werden die Bakterien nicht abgetötet daher immer höchste Stufe um hygienische Sauberkeit zu erhalten. Die sogennaten Schlammtaschen setzen sich sonst auch zu und man braucht ein neues Gerät. Habe jetzt ca. das 4 Markengerät in Betrieb und komme mit den hohenTemperaturen am besten hin

13.02.14 -12:51 Uhr

von: Heikealbi

Ich bin von den Tabs absolut überzeugt. Sie sind auch bei niedrigen Temperaturen super. Mein Geschirr ist absolut sauber und glänzt.
Einmal im Monat reinige ich die Maschine mit Maschinenreiniger.
Die Handhabung des Produkts ist einfach super

13.02.14 -12:51 Uhr

von: diekleinerasselbande

Ich weiche eingetrocknete festgebackene Speisen in Auflaufformen vorher etwas ein.Ansonnsten mach ich die Maschiene immer voll.Spüle bei 65°.Ich benutze Salz und Klarspüler,da wir mit den Geltaps keine guten Erfahrungen gemacht haben.Ich bin damit nicht zufrieden.Die machen zwar sauber,aber Salz und Klarspüler brauche ich trotzdem.Ab und an laß ich meine Maschiene auch mit Reiniger durchlaufen

13.02.14 -13:04 Uhr

von: lilaub

Ich lass die Spülmaschine auch mal zwischendurch mit höherer Temperatur laufen. Bei mir ist aber die Höchsttemperatur “nur” 65 Grad.
Hab jetzt grad, seit ich die Tabs benutze, Probleme mit dem Besteck. Ist zwar sauber, aber hat so Flecken, die trotz Nachreinigung nicht weggehen.. Aber die Gläser sind sauber und glänzen. Komisch…..Oder sollte ich vielleicht auch öfters einen Maschinenreiniger durchlaufen lassen. Mach ich eher selten.
Weil meine Spülmaschine sieht grad innen auch nicht mehr ganz so super aus, Edelstahl ist fleckig und matt.

13.02.14 -13:24 Uhr

von: monstroso

Ich bin auch ein Fan des Automatikprogramms, es hat mich noch nicht enttäuscht. Die Anzeigen zur Reinigung gibt mir unser Gerät automatisch und daran halte ich mich.

13.02.14 -13:55 Uhr

von: blaujan1

Ich benutze auch den Automatikprogramm, zusätzlich lasse ich die Spüllmaschine nachts laufen, was auch etwas die Kosten senken tut.

13.02.14 -13:56 Uhr

von: Karolein

Ich lasse die Spülmaschine auch bei niedrigeren Temperaturen laufen und kann auch nur sagen, dass mein Geschirr und auch das Besteck einwandfrei sauber sind. Macht Spaß mit den Gel Tabs. Einfach Spülmaschine auf und alles einsortieren, bin sehr zufrieden.

13.02.14 -14:00 Uhr

von: sigkar

ich spüle das verschmutze Geschirr ganz kurz unter dem Wasserhahn ab. So kann das Geschirr auch mal etwas länger im Spüler stehen, ohne zu müffeln und ich brauche die Maschine dann erst anzustellen, wenn sie wirklich voll ist

13.02.14 -14:12 Uhr

von: Pippa99

Starke Verschmutzungen spüle ich auch vorher ab, ansonsten benutze ich immer 65Grad. Das Sieb entleere ich je nachdem wieviel drin hängen bleibt.

13.02.14 -14:38 Uhr

von: 583dabei

Meine Spülmaschine läuft täglich. Wenn Pfannen und Töpfe dabei sind, nehme ich das 70 Grad Programm, sonst Bio. Nur wenn ausschließlich Kaffeegeschirr und Gläser in der Maschine sind, benutze ich das 40 Grad/Kurz-Programm. Alles wird super sauber, nur Plastik hat manchmal noch Tropfen.
Die Dichtungen reinige ich regelmäßig.
Maschinenreiniger habe ich noch nie benutzt, meine alte Maschine erreichte trotzdem 14 Jahre. Auch die Sprüharme reinige ich nicht (ich habe extra gerade nachgesehen, die kann man auch nicht einfach abschrauben, sie sehen aber sauber aus!

13.02.14 -15:38 Uhr

von: blauerose

ich finde die Tabs supergut
egal ob 65 Grad oder 40 grad für Gläser und Plastik
wurde alles top sauber

13.02.14 -16:26 Uhr

von: hblacky6b

nix gegen sparen und Öko…
aber mind. 1 mal im Quartal sollte man das Gerät richtig mit 70 Grad laufen lassen, wenn man sonst nur die Spar/Bio/Öko-Funktionen nutzt (das ist auch ein Tipp vom Service-Techniker)
Damit wird das ganze Fett und die anderen Ablagerungen im Gerät (nicht im Spülbereich, sondern am Ablauf, an der Pumpe usw.) gelöst.
Das spart zwar nicht unbedingt Strom, ist aber für die Maschine von Zeit zu Zeit sehr hilfreich und spart dann evt. den Service-Techniker…

13.02.14 -18:29 Uhr

von: ferienoase

ich reinige meine Spülmaschine regelmäßig mit Pflegemittel und mache zwischendurch das Sieb sauber.

Meine Maschine lasse ich nur bei stark Verschmutzem Zustand auf 70 Grad laufen sonst in 50 Grad. Aber mindestens alle 3 Wochen.
Die Tabs sind der Hit, ich habe sonst immer Klarspüler verwendet, das ist nicht mehr nötig.
Toll.

13.02.14 -18:46 Uhr

von: ankilein86

ich reinige meine maschine auch alle 2 monate mit einem maschinenreiniger. ansonsten wende ich eigentlich keine besondere pflege an. meistens lasse ich das programm auch auf höchster temperatur laufen, da ich nicht genau weiss, was die unterschiedlichen temperaturen ausmachen

13.02.14 -21:27 Uhr

von: Musikerin

also miene Maschine ist schon 22 jahre alt

und bekommt alles haleb Jahr einmal maschinenepfleger!!
sonst nichts!!!

13.02.14 -21:43 Uhr

von: autsch

Ich benutze meist das Kurzprogramm. Das einzige was bei uns eintrocknet sind Kaffeetassen. Selten haben wir wirklich eingetrocknete Essensreste, so dass ich das Eco-Programm nehme. Intensiv habe ich glabe ich noch nie gewählt. Naja, vor einigen Monaten kam ich dann in der Drogerie auf die Idee, extra “umweltfreundliche” Tabs zu kaufen – ein großer Fehler! Es wurde nichts mehr sauber. Im Kurzprogramm überhaupt nichts, im Eco-Programm immerhin die Hälfte. Also alles zwei oder drei Mal spülen. Es war sehr ärgerlich und ich war mir jedoch nicht sicher obs an den Tabs oder der Maschine liegt. Umso größer die Freude, als ich gehört habe, dass ich bei dem Projekt dabei bin. Habe schon sehnsüchtig auf die Gel-Tabs gewartet und als sie endlich da waren gleich los gespült. Und siehe da, alles sauber, glänzend und super! Wie ich Ressourcen schone? Na definitiv nicht mit “umweltschonenden” Eigenmarken, sondern mit “nur einmal spülen” mit Somat! Finde die GEl-Tabs super praktisch, denn das blöde Auspacken und krümeln fällt weg. Nur die Verpackung lässt sich bei mir nicht wirklich wiederverschließen. Riecht jetzt gut unter der Spüle und ich hoffe das war nur ein Einzelfall…

13.02.14 -23:25 Uhr

von: Pinora

Beim Projekt bin ich leider nicht dabei, aber ich habe die Gel Tabs trotzdem gekauft, weil ich daran sehr interessiert bin. Das war ein tolles Angebot – 49 Stück für 7,99 €.
Nun bin ich nicht nur weiter auf eure sondern auch auf meine Erfahrungen gespannt.
Liebe Grüße und viel Spaß noch dabei : )

14.02.14 -02:02 Uhr

von: zerbrechlich

@pinora habe in der Kaufland und E-Center Werbung je einen Coupon für Somat bei dem man bei Kauf von 2 Somatprodukten 44-72 Tabs 2.- Euro spart. Somit habe ich nur 6,99€ pro Packung bezahlt.

14.02.14 -03:36 Uhr

von: longus

Ich habe schon seit ca. 2 Jahren die Funktion von Klarspüler und Maschinensalz bei meiner da neuen Spülmaschine abgestellt und Somat 7, Somat 10 und blink Tabs(Penny) genommen, die jeweils Salz und Klarspüler enthalten. Das Ergebnis von Somat multi Gel Tabs habe ich vorher allerdings noch nie erreicht. Ich habe mit den Gel Tabs sowohl bei 40°, bei ECO 50° und bei intensiv70° gespült, das Ergebnis war gleichbleibend gut, so glänzend und fleckenlos war mein Besteck, vor allem die Messer , noch nie. Auch die Teller haben einen fleckenlosen Glanz. Selbst bei 40°, allerdings direkt nach dem Kochen, ist meine Edelstahlpfanne blitzblank. Ich kann die neuen Somat multi Gel Tabs nur weiterempfehlen.
Ich benutze keine besondere Maschinenpflege, achte allerdings darauf, die Siebe regelmäßig zu spülen und Dichtungsgummis regelmäßig mit einem feuchten Spültuch zu reinigen.

14.02.14 -03:48 Uhr

von: kruemell

Meine Maschine ist mittlerweile fast 20 Jahre alt und ich hatte bis heute keine probleme. reinige sie alle 3 Monate mit einem Maschinenpfleger von Somat( wurde mir damals eim Einbau ans herz gelegt) .Das Sieb reinige ich auch regelmäßig und die Dichtungsgummis werden wie gehabt mit feuchten Spültuch gereinigt.Hoffentlich hält sie noch einige Zeit.

14.02.14 -12:28 Uhr

von: querkopf

Gestern bei dm gesehen…Somat-Gel-Tabs 22 Stück plus 3…für sagenhafte 4,95 Euro…dieser Preis ist mehr als akzeptabel :-)

14.02.14 -15:02 Uhr

von: Laser

Ich wasche immer im Automatikprogramm.

14.02.14 -23:15 Uhr

von: Gero6

Ich habe mit verschiedenen Programmen die Geltabs ausprobiert auch vorgespült und Pflege regelmäßig meine 3 Jahre alte Spülmaschine mit dem Spezialreiniger und trotzdem spülen für mich die Geltabs mein Geschirr nicht richtig sauber ich habe oft Essensreste auf meinem Geschirr. ich wundere mich das so viele begeistert sind, Ich bin mit allen anderen Somatprodukte auch super zufrieden doch leider sind bei mir die Geltabs dürchgefallen.

15.02.14 -09:00 Uhr

von: querkopf

Ich spüle generell nur mit den Programm “universal”, plus gibt es davon auch noch, aber das brauche ich nicht, Temperatur immer 55 Grad. (Es gibt nur 55 oder 65 Grad)
Mein Gerät ist 23 Jahre alt und 45 cm schmal, ich wohne allein, also sammle ich und werfe so ein-zwei Mal in der Woche meinen Geschirrspüler an…nur wenn Besuch kommt…öfter.

Die Gel-Tabs kriegen bei mir Alles sauber, auch angetrocknete Kaffeetassen, Gläser und Besteck glänzen und Plastik hat keine Flecken mehr. Sauber war es mit meinen vorherigen Markentabs auch, aber bei Besteck, Glas und Plastik kann ich deutliche Unterschiede erkennen. Messer haben zwar noch Flecken, aber die waren vorher schon da…..

Ich benutze zusätzlich weder Salz noch Klarspüler und reinige mein Gerät eher selten, es sieht trotzdem immer sauber aus.

Vielleicht hatten/haben es die alten Maschinen einfach besser drauf? ;-)

15.02.14 -14:04 Uhr

von: 472448

Ich habe auch unterschiedliche Programme und nutze eigentlich doch her die höher temperierten.
Auch ich bin nicht so zufrieden mit den Gel Tabs.
Habe auch noch immer Verschmutzungen auf dem Geschirr .
Auch Kaffeetassen werden nicht immer richtig sauber innen und wenn ich jetzt alles vorspülen soll, kann ich gleich von Hand abwaschen.

16.02.14 -13:07 Uhr

von: Itchy0308

Ich mache den Geschirrspüler immer komplett voll, damit ich ihn nicht so oft laufen lassen muss. Wenn ich nur zwei oder drei Sachen zum spülen habe, dann wasche ich es von Hand.

16.02.14 -20:30 Uhr

von: lischen13fu

Ich benutze regelmäßig Maschinenreiniger und stelle (da ich keine automatische Einstellung habe) den Spülgang immer passend ein. Wenn ich viele stark verschmutze Teller habe, wähle ich “normal”, wenn es eher viele Gläßer sind o.ä. nehme ich “Eco”, selbst bei diesen beiden niedrigen Stufen wird das Ergebnis super.
Bei Käse o.ä. empfehle ich einfach nach dem Essen einweichen, kurz abspülen und in die Maschine. Kein Problem.

17.02.14 -10:39 Uhr

von: Gabriele40000

Die Tipps sind ja gut, aber Bitte beim Sparen auch ab und an auch die heißen Programme nutzen…die Spülmaschine (Bakterien und Leitungen) danken es.

..das gleiche gilt auch bei der Waschmaschine, tut hier zwar nichts zur Sache trotzdem erwähnenswert.

17.02.14 -10:58 Uhr

von: boludo

@all: Danke für Eure zahlreichen interessanten Anmerkungen und die weiteren Tipps! Ich sehe schon – man kann da immer noch etwas dazulernen und freue mich, dass Ihr Euch so rege beteiligt und Input liefert. :)

17.02.14 -22:10 Uhr

von: Rischgau

Ich stelle bei uns meist auf 55-65 Grad ein und drück dann noch die Spar Taste. Dann benötigt die Maschine nur noch knapp die hälfte der Zeit. Mit dem Programm spülen wir eigentlich auch alles. Außnahmen sind wenn mal eine Maschine nur voll mit Gläser oder neu gekauften Geschirr ist. Aber ansonsten wird so auch immer alles sauber. Schont die Umwelt und den Geldbeutel. Und Zeit spart man sich auch noch :-)

18.02.14 -00:17 Uhr

von: BirgitKing

ich habe eine ziemlich alte, einfache spülmaschine, da kann ich keine großen einstellungen machen. da ist ein topfsymbol und dann geht die sache los… ich achte auf richtiges einräumen (ob sich die sprüharme drehen) und wasche nur bei voller maschine – so alle 2-3 tage. seit es die gibt, immer mit multitabs, damit ich nicht noch extra salz und klarspüler brauche und ab und zu mal flusensieb und türränder reinigen.

18.02.14 -15:14 Uhr

von: Espresso

Entscheidend für die Wahl des Waschprogramms ist für mich der Verschmutzungsgrad des Geschirrs und der Wasser- sowie Stromverbrauch. Bei normal verschmutztem Geschirr (Teller, Tassen, Besteck, Gläser) reicht das ECO 50 Prgramm völlig aus, hier liegt der Wasser-und Stromverbrauch mit 12 Litern und 0,8 kW/h. Noch umweltfreundlicher ist das 30 minütige Programm mit 7 Litern und 0,7 kW/h, dieses nutze ich bei leicht verschmutzem Geschirr.

18.02.14 -18:26 Uhr

von: Xena2009

Wenn bei uns die Spülmaschine gewohnt regelmäßig alle zwei Tage läuft, dann nutzen wir grundsätzlich das Auto-Programm und sind mit dem Ergebnis auch zufrieden.
Ausnahme ist aber, wenn ich die Backbleche in die Maschine gebe oder Auflauf- und/oder Kuchenformen spülen muss, dann verwende ich das normale, ganz heiße Programm, außerdem, wenn wir den Maschinenpfleger verwenden.

Jetzt währende des Somat-Projekts habe ich die normale Ladung aber auch schon mal absichtlich im ECO-Modus eingestellt. Grundsätzlich wird auch hier weitestgehend alles sauber, bis auf schon mal angetrockenete Gewürze oder im oberen Korb schon mal Reste am Schneebesen oder so.

Ich denke, dass man im Normalfall mit dem Auto-Modus am besten gerüstet ist, damit habe ich die besten Erfahrungen. Wenn ich dann irgendwann den Eindruck habe, die Maschine wird matt, das Geschirr nicht mehr so richtig sauber, dann ist wieder Zeit für einen Maschinenpfleger, danach ist alles wieder top!

19.02.14 -14:04 Uhr

von: thekla1

Meine Maschine läuft eigentlich meist nur im Automatik Programm, außer wenn ich Maschinenreiniger o.ä. benutze.

19.02.14 -17:33 Uhr

von: Alf73

Normalerweise wähle ich immer das ECO 50 Programm – das langt normalerweise auch bei stark verschmutztem Geschirr völlig. Die Gel Tabs haben bei dieser Einstellung allerdings nicht die gewünschte Leistung gezeigt. Hier muß ich um ein ordentliches Ergebnis zu erzielen immer auf das “Normale” Programm schalten.

23.02.14 -14:11 Uhr

von: linse77

Wir benutzen das Automatikprogramm und die Maschine wird normalerweise erst angestellt, wenn sie voll ist.

Wenn ich unter der Woche alleine bin, dann dauert es mit Frühstücks und Abendessengeschirr ein paar Tage, bevor die Maschine voll ist. Meist fängt sie an zu stinken, so dass ich krampfhaft Gegenstände suche, um die Maschine voll zu machen und anstellen zu können und stelle sie letztendlich an, ohne dass sie zu 100% voll ist.

28.02.14 -13:37 Uhr

von: huggybee

Ich stelle die Maschine nur an, wenn sie wirklich richtig voll ist, und wähle dann sorgsam das passende Programm, anstatt sie immer auf Intensiv laufen zu lassen. Außerdem stapele ich clever, sodass ich den Platz optimal nutzen kann :)

28.02.14 -13:37 Uhr

von: huggybee

Nur sehr leicht verschmutzte Teller benutze ich zum Beispiel nochmal als Schneideunterlage.

05.03.14 -09:20 Uhr

von: Lobo67

Unsere Miele macht das von allein.
Je nach Beladung und Verschmutzung.
Einmal die Woche wird ein Heißreinigungsprogramm durchgeführt.
Inklusive Maschinenreiniger werden die Leitungen Heizstab usw..gesäubert enkalkt.